Tipps zu gesunder Ernährung für ein neues Lebensgefühl

Der Muth Tempel auf der Eastside von Luxor

Erlebt am 1. Februar 2016

Um 11 Uhr gings los mit Gisela, Hans, Anne und Jo, Karin und Manfred. Ich danke ihnen, dass sie mich für diese Tage in ihre Gruppe aufgenommen haben. Ich habe so viele Dinge über Ägypten erfahren.

Wir fuhren alle mit dem Motorboot zur East-Seite von Luxor. Hier gibts ein Freilichtmuseum, das die Luxor-Erfahrenen noch nicht besucht hatten. Als Uneingeweihter findet mans garnicht so leicht. Der Eingang ist hinter dem Karnak-Tempel.

Auf dem Weg:

Es gibt hier auch eine alte Straße, die früher mal von Sphinx-Statuen gesäumt war. Ein Stück sind wir auf ihr gegangen, 4000 Jahre alte Steine.

Der Muth-Tempel:

Und dann auf dem Weg zur Fähre gabs auch Interessantes zu sehen. In Luxor gibts einen Campingplatz! Das wird wohl der einzige in Ägypten sein. Früher kamen viele Italiener mit der Fähre und Wohnwagen hierher.

Und das Reparieren von Ampeln wie auf dem Bild. Sowas gibts hier nicht. Es wird einfach ein Gerüst gestellt und 2 junge Männer steigen auf das wacklige Ding …

Am Ende fuhren wir mit dem Motorboot wieder auf die andere Seite des Nils. Gisela und ich aßen dann noch am Nil Abendbrot. Ein schöner Tag, mein voreletzter hier.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.