Tipps zu gesunder Ernährung für ein neues Lebensgefühl

In der al-Azhar-Moschee

Ich gehe in die al-Azhar-Moschee, die sich in der islamischen Altstadt befindet. Wieder komme ich mit meinen Tuch, das ich immer bei mir habe, rein. Die Haare müssen bedeckt sein und man muss die Schuhe ausziehen.

Al-Muʿizz li-Dīn Allāh, Kalif der Fatimiden, gab ihren Bau im Jahr 970 für die neue Hauptstadt in Auftrag. Es war die zweite Moschee, die in Kairo errichtet wurde.

Die Moschee enthält die weltweit zweitälteste ulnunterbrochen betriebenen Universität nach al-Qarawiyīn. Die al-Azhar-Universität wurde lange als führende Institution in der islamischen Welt für das Studium von sunnitischer Theologie und der Scharia, dem islamischen Recht, angesehen. Die Universität, seit ihrer Gründung integriert in die Moschee, wurde 1961 verstaatlicht und offiziell zu einer unabhängigen Universität ernannt.

In Anbetracht ihrer Geschichte bleibt die al-Azhar-Moschee eine höchst einflussreiche Institution innerhalb der ägyptischen Gesellschaft sowie ein Symbol des islamischen Ägypten.

In der Moschee sprach mich ein Mann an, der mir alles genau erklärte und mir die einzelnen Räume zeigte. Viele Studenten waren hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.